• Home >>
  • Allgemein >>

Altes Malaria-Medikament Hydroxychloroquin verspricht Heilung bei Coronavirus Infektion: Studie

Ein Medikament, das vor über einem halben Jahrhundert zur Behandlung von Malaria entwickelt wurde, scheint effektiv bei der Heilung von COVID-19 zu sein – insbesondere in Kombination mit dem Antibiotikum Azithromycin, wie eine neue vielversprechende Studie zeigt.

Hydroxychloroquin, das unter dem Markennamen Plaquenil verkauft wird – und auch zur Behandlung von Arthritis und anderen Beschwerden eingesetzt wird – wurde laut Forbes in Laborexperimenten als wirksam bei der Abtötung des tödlichen Virus eingestuft.

Die Ergebnisse der Experimente wurden am 9. März in der Zeitschrift Clinical Infectious Diseases veröffentlicht.

“Wir gehen davon aus, dass das Medikament ein gutes Potential zur Bekämpfung der Krankheit hat”, teilten die Autoren der Studie in einem Brief mit, der am Mittwoch in der Zeitschrift Cell Discovery veröffentlicht wurde. Die meisten Autoren gehören der Chinesischen Akademie der Wissenschaften in Wuhan an.

Nun haben französische Arzt-Forscher eine weitgehend erfolgreiche klinische Studie mit dem seit 1955 in den USA zugelassenen Medikament zur Behandlung von bestätigten COVID-19-Patienten abgeschlossen, so die am Mittwoch veröffentlichte Studie.

Insgesamt 36 Patienten – darunter 20 behandelte Personen und 16 infizierte Kontrollpersonen – wurden in die Studie aufgenommen, welche von Didier Raoult, einem Experten für Infektionskrankheiten vom Institut Hospitalo-Universitaire in Marseille, geleitet wird.

Die behandelte Gruppe erhielt 3 x täglich 200 mg Plaquenil.

Die Forscher konnten beobachten, dass 50% der behandelten Gruppe am dritten Tag von positiv auf negativ für das Virus testete – und am sechsten Tag waren es bis zu 70%.

Von den 20 Testpatienten bekamen 6 sowohl Plaquenil als auch das Antibiotikum Azithromycin.

Dies resultierte in einem noch beeindruckenderen Erfolg – 5 Patienten wurden schon am dritten Tag negativ getestet, und am sechsten Tag wurden alle 6 negativ getestet.

“Trotz der geringen Stichprobengröße zeigt unser Experiment, dass die Hydroxychloroquin-Behandlung bei COVID-19-Patienten signifikant mit einer Verringerung der Viruslast bzw. dem Verschwinden des Virus assoziiert ist und ihre Wirkung durch Azithromycin verstärkt wird”, schloss die Studie.

Dies ist keineswegs eine abgeschlossene Sache, die Studien waren klein. Es gab auch eine Studie von Chloroquin in einem anderen RNA-virus, dem Chikungunya-Virus, wo es sich als unwirksam erwies. 

Andere Medikamente wirklos

Unterdessen stellten die Forscher fest, dass eine Pille mit zwei HIV-Medikamenten, die als potenzielle Behandlung für COVID-19 angepriesen wurde, nicht wirksam war.

Ein Test an chinesischen Patienten mit einem schweren Fall des neuartigen Coronavirus ergab, dass die 99 Patienten, die AbbVie Inc Kaletra (ein Cocktail aus Lopinavir und Ritonavir) erhielten, nicht besser abschnitten als die 100, die die Standardbehandlung erhielten.

US-Präsident Donald Trump ist voller Hoffnung

Hier ist wie der US-Präsident Donald Trump letzte Woche für die Drogenkombination warb:

Übersetzung: “HYDROXYCHLOROQUINE & AZITHROMYCIN haben zusammengenommen eine echte Chance, zu einem der größten Wendepunkte in der Geschichte der Medizin zu werden. Die FDA hat Berge versetzt – Danke! Hoffentlich werden sie BEIDE (H arbeitet besser mit A, International Journal of Antimicrobial Agents, zusammen)…….”

In diesem Video berichtet Donald Trump über das Potenzial des Medikaments:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Verwechslung von Hydroxychloroquin mit Chloroquinphosphat kann den Tod bedeuten

In mindestens einem Fall von Selbstmedikation nahm ein Paar in den 60er Jahren versehentlich Chloroquinphosphat (nicht HYDROXYCHLOROQUINE) ein, um COVID-19 zu verhindern. Der Mann und die Frau erkrankten schwer, und der Mann verstarb schließlich.

Der toxische Inhaltsstoff, den sie zu sich nahmen, war nicht die medikamentöse Form von Hydroxychloroquin, sondern Chloroquinphosphat – ein Inhaltsstoff, der als Parasitenbehandlung für Fische verwendet wurde.

Die Frau des Mannes erzählte NBC News, dass sie sich im Fernsehen Briefings angesehen hatte, bei denen Trump die potenziellen Vorteile von Chloroquin anpries.

Nadine

Ich bin Nadine und hab diese Webseite für euch erstellt, weitere Infos über mich und meine Cellulite loswerden Geschichte kannst du hier lesen.

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply:

Wir nutzen Cookies, um dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren die Cookies aber erst, wenn du auf "Akzeptieren" klickst. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Du kannst die Cookies immer wieder aktivieren und deaktivieren, das kannst du hier tun.

Schließen