Coronavirus: Mann stirbt nach Selbst-Behandlung mit Chloroquinphosphat

Ein Mann aus Arizona ist nach der Einnahme von Chloroquinphosphat gestorben – in dem Glauben, es würde ihn vor einer Infektion mit dem Coronavirus schützen. 

Die Frau des Mannes hat die Substanz ebenfalls eingenommen und steht unter kritischer Beobachtung.

Der toxische Inhaltsstoff, den sie zu sich nahmen, war nicht die medikamentöse Form des Chloroquins, die zur Behandlung von Malaria beim Menschen eingesetzt wird. Stattdessen war es Chloroquinphosphat, welches zur Parasitenbehandlung für Fische eingesetzt wird:

Die Frau des Mannes erzählte NBC News, dass sie sich im Fernsehen Briefings angesehen habe, bei denen Präsident Trump über die möglichen Vorteile von Chloroquin sprach:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Auch wenn momentan noch keine Medikamente zur speziellen Prävention oder Behandlung von COVID-19 (durch das Coronavirus verursachte Krankheit) zugelassen sind, sei das Hydroxychloroquin (nicht Chloroquinphosphat) laut frühen Forschungsarbeiten vielversprechend zur Behandlung der Krankheit.

“Wir hatten Angst, dass wir krank werden.”

Der Name “Chloroquin” klang für die Frau des Mannes, die darum bat anonym zu bleiben, sehr bekannt. Sie habe das Präparat schon früher zur Behandlung ihrer Koi-Fische verwendet.

“Ich sah ihn auf dem hinteren Regalboden und dachte: ‘Hey, ist das nicht das Zeug, über das sie im Fernsehen reden?

Das Paar – beide in den 60er Jahren und potenziell mit einem höheren Risiko für Komplikationen bei einer Infektion – beschloss, eine kleine Menge der Substanz mit einer Flüssigkeit zu vermischen und zu trinken, um dem Coronavirus vorzubeugen.

“Wir hatten Angst, dass wir krank werden.”

Innerhalb von 20 Minuten wurden beide extrem krank und fühlten sich zunächst “schwindelig und heiß”.

“Ich begann zu brechen”, sagte die Frau zu NBC News. “Mein Mann bekam Atembeschwerden und wollte meine Hand halten.”

Sie rief den Notruf an. Die Notfallhelfer “stellten eine Menge Fragen” über das, was sie konsumiert hatten. “Es fiel mir schwer zu sprechen, ich fiel hin.”

Kurz nachdem er im Krankenhaus ankam, starb ihr Mann.

Am Montag sagte Banner Health (Arizona), dass das Paar den chemischen Stoff Chloroquinphosphat eingenommen habe.

Leider hat das Paar das Chloroquinphosphat für die Behandlung ihrer Fische mit dem Malaria-Medikament Hydroxychloroquin  gleichgesetzt.

Dr. Daniel Brooks, medizinischer Direktor des Banner Poison and Drug Information Center, sagte in einer Erklärung: 

“Angesichts der Ungewissheit im Zusammenhang mit COVID-19 verstehen wir, dass die Menschen versuchen, neue Wege zu finden, um diesem Virus vorzubeugen oder es zu behandeln, aber Selbstmedikation ist nicht der richtige Weg, um dies zu tun.“

Die FDA (Food and Drug Administration) hat das Chloroquin zur Behandlung des Coronavirus noch nicht zugelassen, und Studien zu seiner Sicherheit und Wirksamkeit beginnen gerade erst.

Die Frau aus Arizona möchte nun andere warnen, auf medizinische Fachleute zu hören, um den besten Rat für das Coronavirus zu erhalten.

“Seien Sie vorsichtig und rufen Sie Ihren Arzt an”, sagte sie.

“Das ist ein Herzschmerz, den ich nie überwinden werde.”

Quelle

Nadine

Ich bin Nadine und hab diese Webseite für euch erstellt, weitere Infos über mich und meine Cellulite loswerden Geschichte kannst du hier lesen.

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply:

Wir nutzen Cookies, um dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren die Cookies aber erst, wenn du auf "Akzeptieren" klickst. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Du kannst die Cookies immer wieder aktivieren und deaktivieren, das kannst du hier tun.

Schließen