• Home >>

Steigere deine Trainingsmotivation

Findest du Sport anstrengend oder schwierig?

Wie viele andere Menschen, hatte auch ich zu Beginn meiner Reise zum Traumgewicht, Schwierigkeiten mit dem Training. Ich war keine sportliche Person und dachte für lange Zeit, dass der Sport Menschen irgendwie „aussuchen“ würde und nicht andersherum.


Werbung

Aber natürlich waren meine Annahmen falsch, denn nach den ersten Wochen meines Trainings passierte etwas Unglaubliches: Mir machte Sport Spaß! Viele Menschen meinen, dass sie nie an diesem Punkt ankommen würden, denn seien wir mal ehrlich: Sport ist hart.

Ärzte haben bis jetzt noch keine medizinisch so vorteilehafte Aktivität wie Sport gefunden.

Sportübungen wären nicht effektiv, wenn sie unseren Körper und unseren Kopf nicht herausfordern würden. Die Dinge, die viele an Sport stört, sind eigentlich die Gründe hinter unzähligen Gewichtsverlusterfolgen.

Die Natur der sportlichen Betätigung harmonisiert mit den Hauptzielen von gesundem Gewichtsverlust.

Sport verbrennt Fett, optimiert den Stoffwechsel und bügelt die kleinen Schwachstellen aus, die sich durch das übermäßige Gewicht angesammelt haben. Sport hilft außerdem die Leber und andere wichtige Organe zu reparieren. Es gibt sogar medizinische Studien, die verbesserte Gehirnaktivität mit Sport in Verbindung bringen!

Lässt du das Training regelmäßig ausfallen?

Training ausfallen zu lassen wird deinen Gewichtsverlustprozess verlangsamen. Wenn du einen straffen und knackigen Körper haben willst, dann musst du trainieren.

Ich weiß dass es viele Frauen gibt, die dünn sind und sagen, dass sie niemals trainieren. Diese Frauen sind vielleicht attraktiv, haben aber wohl oder übel ihre Muskelmasse geopfert, um Gewicht zu verlieren.

Werbung

Der Verlust von Muskelmasse entsteht, wenn die Ernährung eingeschränkt wird und nicht ausgewogen ist. Wenn du durch den Verzicht auf zu viele Kalorien an Gewicht verlierst, dann hast du am Ende weniger Muskeln und mehr Wasser und Körperfett.

Klingen Körperfett und Wasser sexy?

Ich glaube nicht. Wenn du in Form und fit sein willst, dann sind Sport und eine gesunde Ernährung da, um dir zu helfen. Nichtdestotrotz musst du auf den Gewinn fokussiert sein. Du musst motiviert bleiben, auch wenn deine Muskeln durch intensives Training wehtun.

Wie kannst du beim Sport motiviert bleiben?

Hier sind einige einfache Wege, die deine Aussicht auf Sport verbessern können:

1. Mach Babyschritte – Vielleicht hast du Bücher oder Zeitschriften über Menschen gelesen, die Gewicht verloren haben, weil sie mehrere Stunden pro Tag, 7 Tage die Woche, trainiert haben. YouTube zeigt uns, dass es viele Menschen gibt, die riesige LKW Reifen umwerfen, um Kalorien zu verbrennen.

Aber du bist nicht wie diese Leute und sich schwierige Fitnessziele gleich zu Beginn zu setzen, wird dich nur demotivieren. Anstatt dich auf andere zu konzentrieren, solltest du Ziele verfolgen, die deinem momentanen Fitnesslevel entsprechen.

Setze dir kleinere Ziele und ziele auf Konsistenz ab. Sobald Sport sich natürlich und gut anfühlt, ist es Zeit sich höhere Ziele zu setzen. Wenn du ein absoluter Anfänger bist, dann lass dir Zeit und mache dich erst einmal mit Sport bekannt.

2. Starte ein Trainingstagebuch – Tagebuch schreiben ist ein ausgezeichneter Weg motiviert zu bleiben. Du kannst aufschreiben, was du am Tag für Übungen gemacht hast und dabei deine Gefühle und Gedanken vermerken.

Hast du neue Trainingsideen? Schreibe sie in dein Tagebuch! Du kannst dein Trainingstagebuch auch als Essenstagebuch verwenden, um zu sehen ob sich deine Auswahl an Nahrungsmitteln, während deiner Reise zum Traumgewicht, verbessert.

3. Hör auf dich schuldig zu fühlen – Realistisch zu sein ist wichtig, wenn du Gewicht verlieren willst. Fühl dich nicht schuldig, wenn es einen oder zwei Tage gab, an denen du nicht trainieren konntest. Das Wichtige ist, dass du dich aufraffst, um deine Ziele erneut zu verfolgen.

4. Sei dein eigener Fitnessstar – Es wäre ein großer Fehler sich mit anderen zu vergleichen, die stärker, fitter oder schneller sind.

Fokussiere dich darauf, selbst stärker zu werden und deine Sporteinheiten zu genießen, auch wenn sie nicht perfekt sind. Im Sport geht es nicht um Perfektion – es geht darum Kalorien zu verbrennen und deinen Körper fitter und stärker als zuvor zu machen. Das sind die wirklichen Ziele des Trainings.

5. Erschaffe ein solides Netzwerk an Unterstützern – Familie und Freunde zu haben, die dich unterstützen und deine Bedürfnisse und Einschränkungen kennen sind unbezahlbar auf dem Weg zum Traumkörper.


Werbung

Vergiss nie: Gewichtsverlust ist eine „emotionale Achterbahnfahrt.“ Du wirst dir manchmal wünschen einfach aufzuhören – für immer. Wenn du dich bereits so fühlst, dann wende dich an dein Netzwerk an Unterstützern aus Familie und Freunden. Hier wirst du ganz sicher hören was du hören willst, um auf dem richtigen Weg zum Traumgewicht zu bleiben.

Wir nutzen Cookies, um dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren die Cookies aber erst, wenn du auf "Akzeptieren" klickst. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Du kannst die Cookies immer wieder aktivieren und deaktivieren, das kannst du hier tun.

Schließen