Frau in Shorts mit Cellulite an den Beinen

5 Ursachen für Cellulite an Po, Beinen und Oberschenkeln

Jeden Tag steht eine Frau vor dem Spiegel und starrt auf ihr eigenes Bild, verärgert über das, was sie vorfindet. Die Dellen an Po, Oberschenkel und Armen können ganz schön unattraktiv wirken – doch haben sie meist dieselben Ursachen.

Die tieferen Ursachen der Cellulite sind noch nicht ausschöpfend erforscht. Dennoch gibt es 5 Hauptursachen für Cellulite, bei denen sich die Forscher ziemlich einig sind.

In heutigem Artikel erfährst du, warum man Cellulite bekommt und wie man die Ursachen gezielt angehen kann, um schöne glatte Haut zu haben.

Wie entsteht Cellulite?

Hier sind die 5 Hauptursachen von Cellulite an Po, Beinen und Oberschenkel:

  • Schwaches Bindegewebe
  • Durchblutungsstörungen
  • Übergewicht und atrophierte Muskelschichten unter den Dellen
  • Wassereinlagerungen
  • Verkürzte Gewebefaser

Cellulite entsteht also, wenn eine oder mehr dieser Ursachen zutreffen. Wenn Du Dich also fragst woher die Cellulite bei Dir kommt, dann prüfe einfach, ob es schwaches Bindegewebe, Durchblutungsstörungen, Übergewicht oder verkürzte Bindegewebsstränge sind.

All diese Ursachen lassen sich effektiv adressieren und wir gehen sie jetzt einzeln durch.

Cellulite Ursache #1 – Verkürzte Gewebefaser

Illustration: verkürzte Bindegewebsstränge

Dies ist die wichtigste Ursache von allen, vor allem bei starker Cellulite. Unsere Haut hat sogenanntes Fasergewebe, das die Hautschichten zusammenhält. Wenn diese Bindegewebsstränge verkürzt sind, so wird die Haut an diesen Stellen nach unten bzw. nach innen gezogen, während die Fettschicht nach außen drückt, was zu den typischen Dellen an Po, Beinen und Oberschenkeln führt.

Dabei unterscheidet sich das Fasergewebe einer Frau von dem eines Mannes, was Hormon bedingt ist, sodass Frauen mehr Cellulite haben als Männer.

Das schöne ist, dass diese Cellulite Ursache sich sehr schnell und simpel beheben lässt, wie genau erfährst du weiter unten.

Verkürzte Bindegewebsstränge verursachen die Cellulite meist nur an Po, Beinen und Oberschenkeln, während Cellulite am Bauch und Oberarmen ganz andere Ursachen haben wie schwaches Bindegewebe.

Cellulite Ursache #2 – Schwaches Bindegewebe

Es gibt Bindegewebsfasern unter unserer Haut, die eine Art Wand bilden, um das Fett an Ort und Stelle zu halten. Wenn diese Kollagenfasern gelockert werden, dehnt sich das Fett unter der Haut aus und bildet die Klumpen und Unebenheiten, die man Cellulite nennt.

Meist nimmt man an, dass schwaches Bindegewebe durch Alter entsteht, jedoch gibt es viele jüngere Frauen mit schwachem Bindegewebe als Ursache für Cellulite.

Der Grund dafür ist der, dass Bindegewebsschwäche durch Faktoren wie falsche Ernährung, schwache Kollagen-Bildung, schlechten Schlaf, Rauchen, Alkohol und mangelnde Bewegung entstehen kann.

Um dieser dem schwachen Bindegewebe als Ursache von Cellulite entgegen zu wirken, sollte man auf genügend Schlaf, Kollagen fördernde Ernährung, viel Bewegung und Vitamin D achten. Was bei schwachem Bindegewebe noch allgemein festigend wirkt sind Wechselduschen.

Cellulite Ursache #3 – Störungen der Durchblutung

Unser Körper verfügt über ein Kreislaufsystem, das Nährstoffe, Sauerstoff und Blut durch verschiedene Regionen des Körpers transportiert. Schlechte Durchblutung tritt auf, wenn der Blutfluss zu einem bestimmten Teil des Körpers reduziert wird. Die Dehydrierung ist ein Grund für schlechte Durchblutung. Schlechte Durchblutung kann Bereiche wie Po und Beine betreffen, welche leider am häufigsten von Cellulite betroffenen sind.

Es gibt viele Ursachen für schlechte Durchblutung, wie zum Beispiel Übergewicht, Arterienerkrankungen, Diabetes, Blutgerinnsel und Krampfadern. Außer Adipositas wird zwar keine dieser Ursachen direkt mit Cellulite in Verbindung gebracht, jedoch können sie alle mögliche Symptome entlang der Kette sein.

All diese Ursachen der schwachen Durchblutung lassen sich auch wunderbar durch mehr Bewegung angehen: Schwimmen, Joggen, CrossFit, Yoga, Walking.

Cellulite Ursache #4 – Wassereinlagerungen

Eine weitere Ursache für stärker ausgeprägte Cellulite sind Wassereinlagerungen in den Beinen, am Po und Oberschenkeln.

An den Stellen, wo die Bindegewebsfasern verkürzt sin, bilden sich die typischen Cellulite Dellen, weil das Fettgewebe die Haut nach außen drückt, während die kurzen Bindegewebsfasern die Haut nach unten ziehen. Bei Wassereinlagerungen kommt nun aber zum Fett auch noch das Wasser hinzu, was die Dellen verstärkt.

Zu Wassereinlagerungen kann es kommen, wenn das Wasser aus den Blutgefäßen und aus dem Lymphsystem heraustritt und sich im umliegenden Gewebe anstaut und sammelt.

Das schöne ist, dass diese Ursache von Cellulite sich oft leicht durch manuelle Lymphdrainage bekämpfen lässt.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Cellulite Ursache #5 – Übergewicht und atrophierte Muskelschichten unter den Dellen

Übergewicht ist eine typische Ursache für Cellulite, die auf den Verzehr großer Mengen an Kohlenhydraten, Salz und Fast Food zurückzuführen ist. Eine weitere Ursache für Adipositas ist der Mangel an Bewegung. Unser Körper ist für Bewegung bestimmt. Der Lebensstil, in dem es an Bewegung mangelt, kann Fettleibigkeit begünstigen.

Zusätzlich können die Dellen der Cellulite dadurch vertieft werden, wenn die Muskelschichten unter den Dellen atrophiert sind. In diesem Fall ziehen die ohnehin verkürzten Gewebefasern, die die obere Hautschicht mit der unteren verbinden – die Haut noch mehr nach innen, sodass die Dellen noch tiefer werden und mehr Cellulite verursachen.

Man unterscheidet 3 Grade von Cellulite:

Grad 1 hat das typische Orangenhaut-Erscheinungsbild, bei dem sich zwischen einer und vier Dellen auf der Haut sichtbar sind, jedoch wenig auffallend.

Grad 2 weist zwischen 5 und 9 tiefe Dellen auf. Die Haut ähnelt dem Hüttenkäse und die Dellen sind etwas tiefer als bei Grad 1 und leicht zu erkennen.

Bei Grad 3 tritt der so genannte Matratzeneffekt auf. Er weist 10 oder mehr Vertiefungen in der Haut auf, die nicht zu übersehen sind.

Wir haben die Ursachen und das Ausmaß von Cellulite besprochen. Du fragst dich jetzt sicherlich, was die besten Möglichkeiten zur Beseitigung oder Verringerung von Cellulite sind.

Ursachen von Cellulite beseitigen

Es gibt mittlerweile viele Möglichkeiten die Ursachen von Cellulite anzugehen, wie z.B. Lymphdrainage, Ultraschallbehandlung, Laserbehandlung und viele andere.

Bei der Fülle an Behandlungen kann man nur noch schwer durchblicken. Darum werde ich jetzt alles für dich etwas vereinfachen. Es gibt grundlegend 4 einfache Wege, Cellulite anzugehen:

Die 4 einfachsten Wege, Cellulite zu reduzieren sind:

  • Cellfina-Behandlung (Gewebsfaser OP)
  • Straffende Anti-Cellulite Cremes
  • Übergewicht reduzieren und relevante Muskeln stärken
  • Lebensstil Umstellungen

Cellfina – bekämpft verkürzte Gewebefaser (Ursache #1)

Wenn verkürzte Gewebefaser die Ursache für deine Cellulite ist, dann ist Cellfina die beste Behandlung, um die Dellen zu beseitigen.

Die Cellfina-Behandlung ist ein invasiver, aber nicht chirurgischer Eingriff, der das Erscheinungsbild der Cellulite am schnellsten verbessert. Es wird ein nadelgroßes Gerät in die Problemzone eingeführt, mit dem die verkürzten Faserbänder, die die Haut einziehen und die grübchenartigen Unebenheiten auf der Oberfläche erzeugen, gelöst werden.

Bei dieser Behandlung trägt der Arzt zunächst eine betäubende Lösung auf den vorgesehenen Bereich auf. Dann nimmt er das Cellfina-Gerät und führt eine Mikroklinge unter die Hautoberfläche ein, um dort die Faserbänder aufzulösen.

Es dauert etwa eine Stunde, um je nach Grösse durchschnittlich 25 Grübchen zu entfernen. Diese Behandlung kann von 3.000 € bis 6.000 € kosten, wobei der Durchschnitt bei etwa 4.000 € liegt.

Nach der Behandlung treten häufig Nebenwirkungen wie erhöhte Empfindlichkeit, Blutergüsse und Wundsein auf. Man ist gut beraten, die körperliche Betätigung nach dem Eingriff einzuschränken und engere Kleidung zu tragen. Es gibt billigere Möglichkeiten, das Erscheinungsbild von Cellulite zu reduzieren, wenn man aber nicht warten möchte und den Eingriff zur Beseitigung der Dellen verursachenden Gewebefaser wagen will – dann ist Cellfina die beste Lösung.

Straffende Cremes

Eine weitere Möglichkeit, schöne klare Haut zu erhalten, sind straffende Cremes. Es gibt viele stärkende Cremeprodukte für Cellulite, und es liegt an Dir, das Produkt zu wählen, das dich am meisten anspricht.

Es gibt drei Inhaltsstoffe in den führenden Marken von Anti-Cellulite-Cremes, die das Erscheinungsbild von Cellulite reduzieren können: Kaffein, Retinol und L-Carnitin.

Kaffein stärkt die Durchblutung und strafft die Haut – zumindest Zeitweise.

Retinol, das in Anti-Cellulite-Cremes verwendet wird, soll die Kollagenbildung in der Haut anregen. Dadurch wird die Hautschicht gestrafft und ein glatterer Hautton wird erzeugt, sodass dem schwachen Bindegewebe entgegen gewirkt wird. Empfehlenswert sind Produkte mit 0,4% Retinol.

L-Carnitin ist ein fettverbrennender Nährstoff, der im Körper und in vielen Anti-Cellulite-Lösungen verwendet wird. Die Idee, dass L-Carnitin Cellulite reduzieren kann, basiert auf der thermogenetischen Therapie, einem Mittel zur Gewichtsreduktion durch Energieverbrennung.

Ich möchte Dich daran erinnern, dass diese Cremes nur das Erscheinungsbild von Cellulite reduzieren, die Cellulite selbst wirst du damit aber nicht ganz loswerden. Die bestmöglichen Ergebnisse erzielt man, wenn man die Cremes mit viel Bewegung gesunder Ernährung kombiniert.

Stärkung relevanter Muskeln – falls atrophierte Muskelschichten und Übergewicht die Cellulite verursachen

Wenn man übergewichtig ist, dann erscheinen die Dellen der Cellulite überausgeprägt, weil das Fett die Haut um die Dellen herum nach außen drückt.

Nun gibt es hier 2 Möglichkeiten, was man dagegen machen kann.

Die erste ist denkbar einfach – Gewicht reduzieren, sodass die Dellen kleiner werden. Mehr dazu in diesem Artikel: Cellulite bekämpfen durch Abnehmen.

Neben der Gewichtsreduktion sollte man aber auch die atrophierten Muskelschichten angehen.

Die zweite Option ist daher, die atrophierten Muskelschichten unter den Dellen zu stärken, sodass sie gleichmäßig gegen die Haut nach außen drücken – auch an den Stellen, wo die Fasern verkürzt sind.

Dies ist möglich durch gezielte Körperbewegungen wie sie von Joey Atlas empfohlen werden – dem Experten auf dem Gebiet der natürlichen Cellulite-Beseitigung.

Schau hier sein kostenloses Erklärungsvideo an: Joey Atlas Cellulite Weg Programm.

Tipp: wenn du keine Lust hast, dir das verlinkte gratis-Video anzuschauen, klicke einfach hier und auf der Folgeseite ganz unten auf ‚Bestellen‘.

Änderungen im Lebensstil

Änderungen des Lebensstils, wie z.B. Trainieren der Po und Beine, sowie ausgewogene Ernährung können einen signifikanten Einfluss auf die Reduzierung von Cellulite haben. Die Entfernung von Kohlenhydraten, Salzen und Fast Food, sowie Aufhören mit Rauchen und Alkohol kann bei diesem Prozess helfen.

Oft gestellte Fragen

Kann falsche Ernährung Ursache von Cellulite sein?

Ernährung kann tatsächlich Cellulite verursachen, denn nicht ohne Grund sagt man – “du bist, was du isst”.

Hier sind 3 Wege, wie falsche Ernährung Cellulite verursachen kann.

Zucker und Süßes. Isst man viele Kohlenhydrate, Zucker und Süßes, so isst man normalerweise viel mehr als der Körper an Energie braucht. Die überschüssigen Kalorien werden dann als “Energiereserven in Form von Fett für später” abgespeichert, welche jedoch nie benutzt werden.

Dieses Fett verstärkt das Aussehen der Cellulite massiv. Das Fett “drückt” auf die Hautoberschicht und die Stellen mit kurzen Gewebefasern zeigen umso größere Dellen.

Alkohol. Hast du schon mal gemerkt, wie dein Gesicht nach einer Partynacht mit Alkohol etwas trockener, faltiger oder insgesamt älter und weniger glatt aussieht? Das hat unter anderem damit zu tun, dass Alkohol die Schlafqualität reduziert, sodass die Haut sich nicht regeneriert und akute Bindegewebsschwäche entsteht.

Auf Dauer wird so die Kollagenbildung durch Alkohol vermindert, was die Ursache für weniger elastische schwache Haut darstellt.

Vegane Ernährung. Der Veganismus Trend kam vor einigen Jahrzehnten aus USA. Damals glaubte man noch an seine heilende Wunderkräfte, heute weiß man – ohne tierische Fette und Proteine altert man schneller und wird ungesund. Vor allem die Haut muss dran glauben – als Folge von Mangel an kritisch wichtigen Bausteinen wird die Haut unelastisch und schwach, was der Cellulite alle Türen öffnet.

Lebensmittel, die Cellulite reduzieren

Folgende Lebensmittel werden Cellulite zwar nicht sofort zum Verschwinden bringen. Wenn du sie jedoch als Basis für deine Ernährung nimmst, dann wirst du reichlich Kollagen und andere Bausteine für eine gesunde Haut bekommen. Auch insgesamt wird sich deine Gesundheit verbessern, was zu einem besseren Hautton und weniger Cellulite führt. Ausführlichere Infos hier: Ernährung bei Cellulite.

Nimm diese Nahrungsmittel unbedingt in deinen Speiseplan auf:

  • Grasgefüttertes Rindfleisch, Weiderindfleisch
  • Grasgefüttertes Lammfleisch
  • Lachs
  • Vollkornbrot
  • Wassermelonen
  • Jede Art von Fisch
  • Avocados

Vermeide:

  • Fastfood
  • Alkohol
  • Alles mit hohem Kohlenhydratgehalt (zuckerhaltige Getränke, Süßigkeiten, Brot)

Was ist die Ursache der Cellulite beim Mann?

Männer haben in der Regel keine Cellulite, weil Testosteron ihr Bindegewebe viel fester als bei Frauen macht. Frauen brachen die Elastizität der Haut, zum Beispiel für die Dehnung des Bauches bei einer Schwangerschaft.

Männer haben dieses “Problem” zwar nicht, dennoch haben sie manchmal Cellulite. Dies kann folgende Ursache haben:

Übergewicht und Östrogene-Überschuss. Der Mann hat einen Überschuss an weiblichen Hormonen und sein Bindegewebestruktur verschiebt sich in Richtung weibliches Bindegewebe – es wird weich und weniger fest. Grund für den Östrogenen-Überschuss ist oft Fettleibigkeit beim Mann: sein Testosteron wird in den Fettschichten zu Östrogenen umgewandelt.

Was ist die Ursache für Cellulite am Bauch und Oberarmen?

Die wichtigste Ursache von Cellulite sind zwar die verkürzten Bindegewebsstränge zwischen den Hautschichten, doch an Oberarmen und am Bauch werden die Hautunebenheiten durch etwas anderes verursacht: schwaches Bindegewebe und dünne Hautoberschicht. Diese führen zu unebenem Hautbild mit Grübchen und Falten.

Können psychische oder seelische Ursachen für Cellulite verantwortlich sein?

In der Tat kann psychische und seelische Gesundheit – oder deren Abwesenheit – einen starken Einfluss auf unser Hautbild haben.

Ungelöste psychische Probleme, die an uns nagen, können sich körperlich manifestieren, indem sie die Stresshormone überaktivieren. Schlechter Schlaf und schlechte Regeneration sind die Folge, was im Endeffekt verminderte Kollagenbildung und schwächeres Bindegewebe bedeutet.

Kann traditionelle Chinesische Medizin (TCM) die Ursachen von Cellulite bekämpfen?

In der Fachliteratur findet man keine Hinweise darauf, dass traditionelle chinesische Medizin die Cellulite Ursachen beseitigen könnte. Dennoch kann sie eine indirekte Rolle bei der Cellulitereduzierung spielen. So kann beispielsweise die Akupunktur den Geist beruhigen und für die bessere Regeneration bewirken, sodass die Haut durch gesunde Kollagenbildung die ehemalige Festigkeit erlangen kann.

Warum verstärkt sich Cellulite in der Schwangerschaft?

“Plötzliche” Cellulite in der Schwangerschaft ist keine Seltenheit. Der Grund dafür ist sehr simpel: die schnelle Gewichtszunahme. Die vermehrte Fettablagerung an Po, Beinen, Hüften und Oberschenkeln dient der Energiespeicherung, welche das Baby beim Stillen zweifellos brachen wird.

Von daher ist Cellulite während der Schwangerschaft oft unausweichlich: während sich das Fett schnell vermehrt, bleiben die Bindegewebsstränge genau so lang (oder kurz) wie früher. Diese ziehen weiterhin an der Haut, während das neue Fettgewebe nun stärker nach außen drückt – so kommt es zu den typischen Dellen während der Schwangerschaft. Diese bilden sich jedoch meist wieder zurück, sobald man das Gewicht wieder verliert.

Warum haben Asiaten keine Cellulite?

Asiatische Frauen – vor allem Japanerinnen, Thailänderinnen und Chinesinnen, aber auch nichtasiatische Frauen wie Brasilianerinnen – haben tatsächlich oft noch bis ins hohe Alter sanfte schöne Haut, die Cellulite frei bleibt. Diese Frauen sind oft keine Models, und haben dennoch glatte Haut. Dafür gibt es 2 Gründe: erstens, sind es die Gene. Man kann drehen und wenden wie man will, doch die Gene spielen eine große Rolle, wenn es um Glätte und Festigkeit der Haut geht. Der zweite Grund ist oft ihre ideale Ernährung, welche mit viel Fisch, Meeresfrüchte und frischem Gemüse alles bietet, was schöne glatte Haut braucht: Kollagen, Proteine, Vitamine und gesunde Omega 3 Fette.

Warum habe ich trotz viel Sport Cellulite?

Die kurze Antwort lautet: wenn man schwaches Bindegewebe und verkürzte Bindegewebsstränge hat, dann kann Cellulite auch trotz Sport bekommen. Anderer beitragender Faktor ist Alkoholkonsum, Rauchen und Schlafmangel. Eine ausführlichere Antwort auf diese Frage habe ich übrigens hier gegeben: Cellulite trotz Sport und schlanker Figur.

Nadine

Ich bin Nadine und hab diese Webseite für euch erstellt, weitere Infos über mich und meine Cellulite loswerden Geschichte kannst du hier lesen.

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply:

Wir nutzen Cookies, um dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren die Cookies aber erst, wenn du auf "Akzeptieren" klickst. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Du kannst die Cookies immer wieder aktivieren und deaktivieren, das kannst du hier tun.

Schließen