Was Hilft Gegen Cellulite Wirklich in ++2018++ Meine TOP Tipps & Tricks

nadinecircleHi 😉 Egal ob du leicht oder stark ausgeprägte Cellulite hast, sie lässt sich in jedem Falle reduzieren.  Du kannst dich relativ bald über glatte Haut freuen, wenn du die unten stehenden Methoden fleißig anwendest!

Was hilft also gegen Cellulite? 

Bei Cellulite hilft am besten eine Kombination aus diesen 6 Methoden:

  1. Übungen und Workouts gegen Cellulite – (welche Genau siehe unten)
  2. Straffende Cremes
  3. Bestimmte Lifestyle Änderungen
  4. Selbstbräuner Cremes – zum Kaschieren
  5. Ultraschall Behandlungen oder Geräte für Zuhause – viele positive Bewertungen bei Amazon lassen sich nicht leugnen.
  6. Cellulite Behandlungen – möglich, aber meist nicht nötig.

Ich könnte diese Liste noch weiter fortführen, aber diese sind die wichtigsten Waffen gegen deine Cellulite!

So.. jetzt kommt die Frage:

Welche dieser Methoden gegen Cellulite kommen für dich in Frage?

Antwort: das ist individuell unterschiedlich. Bei mir funktioniert am besten eine Kombination aus den Methoden 1 bis 4.

Ich möchte hier nun diese Methoden etwas ausführlicher beschreiben:

Meine 4 Top Methoden gegen die Dellen

Joey Atlas, M.S. Sportphysiologie – Experte für Körperformung bei Frauen

Joey Atlas, M.S. Sportphysiologie – Experte für Körperformung bei Frauen, Autor von “SYMULAST – Naked Beauty”. Mein Erfahrungsbericht hier klicken

1) Spezielle Körperbewegunungen, die von Joey Atlas entwickelt wurden, um Cellulite gezielt anzugehen.

Die Methode nennt sich “SYMULAST” und ist wirklich die Basis für die Bekämpfung deiner Cellulite.

Diese Methode ist die beste, weil sie als einzige auf die Ursache von Cellulite abzielt: atrophierte Muskelschichten unter der Haut, die nicht stark genug nach außen drücken und so die Dellen der Cellulite verursachen.

Vorsicht: verschwende keine Zeit mit 08/15 Übungsprogrammen, die dir angeblich Cellulite Übungen bieten, in Wirklichkeit aber nichts anderes als Standard Fitnessübungen sind und nichts gegen Cellulite bringen.

Joey’s Methode funktioniert besser als alles, was ich ausprobiert habe. Und wenn Du damit anfängst und 3 Mal die Woche knapp 20 Minuten Zeit investierst, müsstest du dich auch bald glatterer, strafferer Haut erfreuen.

Hier habe ich einen ausführlichen Erfahrungsbericht zur Joey Atlas Methode geschrieben.

2) Anti-Cellulite Cremes können die Haut für kurze Zeit glatter machen. Die meisten Cremes haben Koffein als Hautwirkstoff, andere benutzen wenig erforschte Pflanzenextrakte. Koffein ist hier wichtig, weil er für bessere Durchblutung sorgt.Am besten sind Cremes mit mehreren Wirkstoffen (Koffein, Vitamine, Kollagen fördernde Komponenten..), sodass es langfristig eine kumulative Langzeitwirkung entsteht.

3) Gesunder Lifestyle ist die Basis für eine glatte Haut. Rauchen, Alkohol, wenig Schlaf und Bewegung – sie alle begünstigen Cellulite. Mit Rauchen habe ich letzten Sommer schon aufgehört. Alkohol in kleinen Mengen (z.B. 1 x im Monat im Cocktail) ist OK.

4) Begleitende Übungen gegen Cellulite und Unterkörper-Workouts helfen deinen Unterkörper insgesamt zu straffen und knackiger zu machen.Es ist nämlich so.. Die Anti-Cellulite Körperbewegungen aus Punkt 1. werden deine Muskelunterschichten schön stimulieren und stärken, sodass deine Haut schon geglättet und gestrafft wird.  Zusätzlich ist es aber super vorteilhaft auch alle anderen Unterkörper Muskelgruppen zu trainieren – es gibt dann einen kumulativen Effekt.  Dadurch wird nicht nur dein Unterkörper straffer und knackiger – auch wird sich deine allgemeine Gesundheit verbessern, und DAS wird sich schnell auf deiner neuen, glatten und sanften Haut zeigen!

Fazit: was am besten gegen Cellulite hilft ist eine Kombination aus den SYMULAST Übungen von Joey Atlas, Lifestyle-Änderungen (Ernährung, Sünden wie Rauchen usw.), richtige Cremes und Unterkörper Workouts.Du hast wahrscheinlich noch die eine oder andere Frage offen. Falls, ja, dann habe ich für dich ein Paar weiter führende Infos vorbereitet, klick dich einfach durch:

Hier ist übrigens mein neues Ebook:

Kostenloser Ratgeber zur Bekämpfung von Cellulite

Was tun gegen Orangenhaut am Po, Oberschenkel, an den Beinen und Hüften?


Werbung

Man möchte Cellulite gern gezielt angehen und bekämpfen. Die Problemzonen sind Po, Oberschenkel, Beine und Hüften. Die Ursachen für das unebene Aussehen der Haut an diesen Stellen ist aber immer dieselbe: atrophierte Muskelschichten und schwaches Bindegewebe.

Beides kannst du angehen: gesunde Lifestyle Änderungen und zielgerichtete Körperbewegungen aus dem Joey Atlas Programm „Weg Mit Cellulite“ helfen, jede einzelne dieser Problemzonen gezielt zu stärken und zu straffen. Ich hatte gute Erfolge damit, meinen Erfahrungsbericht kannst du auf dieser Seite nachlesen.

Welcher Sport gegen Cellulite?

Wie du schon oben erfahren konntest, hat Cellulite mit Muskelatrophie und schlechtem Lebensstil zu tun. Sport kann hier sehr hilfreich sein, aber man wird kaum Verbesserungen sehen, wenn man die Muskelschichten nicht gezielt anvisiert.

Man wird fitter und gesünder, keine Frage, aber die Cellulite wird dadurch nicht besiegt.


Werbung

Ich kann hier aus eigener Erfahrung sprechen – bevor ich die gezielten Übungen gegen Cellulite entdeckt habe, habe ich einfach „irgendwie“ trainiert. Dazu gehörte natürlich Joggen und Kniebeugen.

Nach einiger Zeit hatte ich zwar festere etwas Oberschenkel und Po bekommen, aber die Cellulite habe ich erst reduzieren können, als ich die gezielten Körperbewegungen von Joey, die sehr langsam gemacht werden, zu meiner Sportroutine hinzugefügt habe. Das war das fehlende Element für mich.

Um nun auf die Anfangsfrage ‚Welcher Sport hilft bei Cellulite?‘ zu antworten – keine reguläre Sportart wird deine Cellulite eliminieren, wenn du die für die Orangenhaut verantwortlichen Muskelunterschichten nicht trainierst und festigst. Sobald du diese aber mit trainierst, wird praktisch jede Sportart als eine Art Booster helfen. Nur sollte man damit natürlich auch nicht übertreiben – zu viel Sport bedeutet Stress und das wollen wir nicht. Ich empfehle einfaches Joggen, Schwimmen oder einfach täglich einen langen Spaziergang im Schnelltempo machen.

Hier übrigens ein Artikel zum Thema Joggen und Cellulite – ob Cellulite durch Laufen verursacht oder reduziert wird.

Wasser gegen Cellulite?

Du hast bestimmt schon mal die Empfehlung gehört, man solle einfach viel Wasser trinken, um Cellulite vorzubeugen. Nicht? Das kann man so pauschal nicht sagen. Viel Wasser trinken ist ein doppelseitiges Schwert. Einerseits hilft man so dem Körper, die Schadstoffe abzutransportieren, wenn man viel Wasser trinkt. Andererseits ist es auch kein Geheimnis, dass Wassereinlagerungen Cellulite kurzfristig „verschlimmern“ können.

Sollte man darauf verzichten, viel zu trinken, um nicht zu viel Wasser im körper zu haben? Nicht unbedingt. Man sollte schon genug trinken. Worauf man aber achten sollte ist, nicht zu viel Salz und Salz haltige Produkte zu sich zu nehmen (Kartoffelchips & Co.), denn genau diese sorgen dafür, dass man viel Wasser zieht. Gegen Wassereinlagerungen kann man aber auch mit Lymphdrainage vorgehen. Fazit: genug Wasser trinken, den Salzkonsum aber reduzieren! Ausführlichere Infos hier: Wasser trinken gegen Cellulite

Welche Cellulite Behandlungen gibt es und wie riskant sind sie?

Es gibt unzählige Behandlungen gegen Cellulite. Sie können gefährlich oder harmlos sein, effektiv oder nutzlos, teuer oder billig. Sie haben Vor- und Nachteile. Im Allgemeinen halte ich wenig von ihnen, weil sie nur mit Symptomen arbeiten und die Ursache nicht beheben – atrophierte Muskelschichten unter den Problemzonen und schwaches Bindegewebe. Also, hier sind sie:

Endermologie

Endermologie soll das Bindegewebe straffen. Das Verfahren: man zieht einen Ganzkörperanzug an und wird mit einem Vakuum Massagegerät an den Problemzonen massiert. Das Vakuum-Massagegerät hat Rollen, welche die Körperhärchen unangenehm zapfen könnten, darum wird der Anzug benötigt. Die Prozedur dauert 45 Minuten. Durch die Behandlung soll die Blutzirkulation im Fettgewebe angeregt werden und der Fettabbau angeregt werden. Man muss mit 15-20 Sitzungen rechnen bis der Effekt eintritt. Beweise dafür, dass es funktioniert fehlen aber leider immer noch. (Es existieren nur Studien, die durch Hersteller finanziert wurden..) Kosten: ca. 80 € pro Behandlung.

Ultraschall

Wie funktioniert eine Ultraschallbehandlung gegen Cellulite? Ganz einfach: mit Ultraschall wird die Mikrozirkulation der Haut angeregt. Genau wie bei Endermologie soll der Blutfluss erhöht und die Zellaktivität gesteigert werden. Das soll dazu führen, dass mehr Kollagen als sonst gebildet wird, was die Haut straffer machen soll. Auch hier keine Berichte mit langfristigen Verbesserungen, da Symptombekämpfung. Selbstdisziplin und regelmäßige Anwendung kann aber gute Ergebnisse bringen. Kosten: 30-60€ pro Behandlung.

Cellulaze (Laser)

Bei Cellulaze wird mit einer Nadel mit Laser an der Spitze in das Gewebe an den Problemzonen eingedrungen, um dort die Verbindung zwischen Haut und den Muskeln durchzutrennen. Es macht jedesmal ein Geräusch, wenn die Nadelspitze so eine Verbindung trennt. Es hat zwar anscheinlich den gewünschten Effekt: die Dellen gehen dadurch wirklich weg. Doch die Folgen können verheerend sein: da die Verbindung zwischen Haut und den Muskeln getrennt wurde, hängt das übrig gebliebene Fettgewebe nun einfach herunter. Der Po sieht nach so einer OP dann stark verflacht aus. Männer mögen das nicht. Kosten: ab 2000€.

Fettabsaugung

Hierbei wird mit einer speziellen Nadel das Fett an den Problemzonen wörtlich abgesaugt. Eine Fettabsaugung bei Cellulite macht meiner Meinung nach aber keinen Sinn, weil hier nur das Fett abgesaugt wird, und zwar auf eine sehr grobe Weise. Wenn du schon mal ein Fettabsaugung-Video gesehen hast, dann weißt du wovon ich spreche. Man kann damit zwar den Umfang verringern aber nicht Cellulite eliminieren.. Kosten: zwischen 1500 € und 6000 €.

Lymphdrainage

Bei der Lymphdrainage wird die Haut an den Problemzonen in Richtung des Herzens massiert (Lymphfluss-Richtung), wodurch der Lymphfluss angeregt wird. Die Lymphdrainage kann tatsächlich kurzfristig helfen, das Orangenhafte Aussehen der Haut zu verändern und die Haut glatter zu machen – besonders bei Frauen mit Wassereinlagerungen. Aus eigener Erfahrung mit Lymphdrainage kann ich aber sagen, dass der Effekt nie länger als 24 Stunden andauert… Kosten: 50-70€ pro Sitzung.

Hausmittel gegen Orangenhaut?

Wenn dir jeden morgen selbst Kaffee machst, dann habe ich gute Neugikeiten für dich. Du kannst den Kaffeesatz dazu benutzen, deine Haut für ungefähr einen Tag lang weich und glatt wie ein Baby-Po zu machen. Vermische dazu einfach den Kaffeesatz mit etwas Olivenöl und reibe ihn an den Problemzonen ein. Das Coffein im Kaffee sorgt für die Straffheit und das Olivenöl für die Sanftheit. Fakt: die meisten Cremes gegen Cellulite haben Coffein als Hauptwirkstoff 😉

Cremes gegen Cellulite – Geldverschwendung?

Ich würde das Benutzen von Cremes gegen Cellulite nicht als eine reine Geldverschwendung bezeichnen, wenn man weiß, was man tut. Die meisten Cremes taugen aber wirklich nichts, man muss wissen, was man tut.

Die Cremes mit Coffein als Wirkstoff haben einen straffenden Effekt.

Vor kurzem habe ich einen neuen Artikel über Cellulite Cremes geschrieben. Darin findest du alles, was es zu Anti-Cellulite Cremes und Gels und Lotionen zu wissen gibt: Bestandteile, wie und warum sie wirken, warum es keine Wundermittel sind und warum sie dennoch erfolgreich und effektiv verwendet werden können, um Orangenhaut zu redutzieren. Für Leserinnen aus USA und Canada kann ich diese Seite empfehlen: http://www.cellulite.com/best-cellulite-creams/

Shapewear?

Kann eine Anti Cellulite Leggings die Dellen verringern? Diese Art Shapewear wird immer beliebter. Nicht nur, dass man darin gut straff aussieht, die Cellulite soll auch noch verschwinden. Offensichtlich ist es kein Wundermittel gegen Orangenhaut, aber die Hosen haben durchaus ihre Vorteile. Erfahre hier welche: Anti-Cellulite Leggings.

Hilft Ernährung bei Cellulite?

Ernährung kann Cellulite nicht direkt verbessern. Sprich, es gibt nichts, was man essen könnte und dadurch Cellulite verringern. Und doch kann die Ernährung die Cellulite indirekt beeinflussen – indem es dem Körper alle Bausteine für festeres Bindegewebe gibt. Hier sind 3 Tipps von mir:

  • Kollagen wird benötigt, um die Haut gesund und straff zu halten. Damit der Körper genug Kollagen herstellen kann, ist es wichtig genug Proteine und Vitamin C zu sich zu nehmen – es ist an der Kollagen Produktion beteiligt.
  • Fischöl (Omega 3 Fett) ist sehr wichtig für eine gesunde Haut. Die Zellmembranen bestehen zu einem großen Teil aus diesen Fetten und brauchen diese, um gesund und geschmeidig zu bleiben. Die Omega 3 Fischöl-Kapseln von Athletic Greens sind eine sehr gute Wahl, wenn du nicht mehrmals in der Woche Fisch essen kannst.
  • Vitamin C hilft nicht nur bei der Kollagen-Bildung, sondern wehrt auch die freien Radikale ab, die die Zellwände zerstören können.
  • Auf Zucker und Süßes sollte man soweit es geht verzichten, denn Zucker ist stark entzündend für den Körper, was wiederum zu schwachem Bindegewebe führt.
  • Bulletproof Coffee – meine Geheimwaffe für mehr Energie und schöne Figur. Bulletproof Kaffee ist nichts anderes als heißer Kaffee ohne Zucker, dafür aber mit 2 Teelöffel Kerrygold-Butter und Kokosnuss-Öl in einem Mixer gemixt (10 Sekunden). Bei Cellulite kann Kokosöl übrigens auf ganz andere Weise helfen 😉 Diesen trinke ich jeden Morgen STATT meines Frühstücks. Bulletproof Kaffee hat zwischen 60 und 80 Kcal gibt mir Energie bis zum Mittagessen. Ich habe TONNENWEISE mehr Energie mit Bulltproof Coffee als mit normalem Frühstück. Und ich kann so meine tägliche Kaloriezufuhr besser kontrollieren. Kaffee ist auch reich an Antioxidantien, was wiederum das Bindegewebe stärkt. Tipp: seitdem ich Bulletproof Kaffee trinke habe ich gemerkt, dass meine Haut mehr glänzt und schön sanft bleibt. Schöner Bonus, nicht?

Gibt es gezielte Übungen gegen Cellulite? Was ist mit Joey Atlas‘ Symulast?

Das ist ein ganz wichtiges Thema, sehr gut, dass du es bis hier hin „geschafft“ hast 😉 Ich habe echt viele Sportübungen durchprobiert, um meine Cellulite zu verringern. Ich habe durch Kniebeugen einen festeren Po bekommen, ja, aber die Cellulite wollte nicht schwinden.  Ich habe auch all die Übungen auf Youtube gemacht, monatelang, aber es tat sich nichts.

Ich dachte schon fast mit mir stimmte etwas nicht. Doch mit mir stimmte alles. Ich habe nur nicht die richtigen Übungen gemacht! Wie schon oben erklärt, Ursache für Cellulite sind die atrophierten Muskelschichten an den Problemzonen am Unterkörper. Und diese werden nicht mit herkömmlichen Übungen stimuliert.

Aufmerksam bin ich darauf durch Joey Atlas Programm „Naked Beauty/SYMULAST“ geworden. Sein Programm war die Antwort, denn es hat alle zielgerichteten Körperbewegungen, die man 3 Mal die Woche ausführt, um die besagten Muskelschichten zu stimulieren und zu straffen.

Ich finde es ist das beste Anti-Cellulite Programm momentan auf dem Markt. Andere Programme werden dir irgendwas vom Entschlacken und Folienwickeln erzählen, ohne die Grundursache anzugehen (atrophierte Muskelschichten, die stimuliert werden müssen). Das SYMULAST wird deine Haut aber genau durch diesen Ansatz straffen und glatter machen.

Es ist auch erschwinglich mit seinen knapp 59€, das ist nichts verglichen mit den Cellulite Behandlungsgebühren von 300€+, die wiederholt werden müssen.. Hier kannst du mehr darüber erfahren: meine Erfahrung mit Joey Atlas.

Und hier sind einige meiner besten Übungen gegen Cellulite, die ich immer neben den Joes Atlas Übungen mache!


Bildrechte: Beautiful young woman with orange and measuring tape isolated on white @ bigstockphoto

Wir nutzen Cookies, um dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren die Cookies aber erst, wenn du auf "Akzeptieren" klickst. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Du kannst die Cookies immer wieder aktivieren und deaktivieren, das kannst du hier tun.

Schließen