Was hilft gegen Cellulite am Po und Oberschenkel in 2020?

Wenn Du mit deiner Haut an Po und Oberschenkeln unzufrieden bist, dann bist du nicht allein – rund 90% aller Frauen haben Cellulite. Dennoch sieht man die perfekte, glatte Haut der Models und möchte wissen, was bei Cellulite helfen kann.

In diesem Artikel erfährst Du die neusten und besten Methoden, die gegen Cellulite tatsächlich helfen. Hier der Überblick:

  • Die 4 effektivsten Methoden Cellulite loszuwerden
  • Wie du Cellulite an bestimmten Problemzonen entfernst: Po, Beine, Oberschenkel, Bauch, Knie und Oberarme
  • Welche Methode am schnellsten gegen Orangenhaut hilft

Los geht’s!

Was hilft wirklich gegen Cellulite?

Diese vier Methoden helfen nachweislich gegen Cellulite, egal wie hartnäckig sie ist:

  • Ultraschall
  • Cellfina Behandlung
  • Anti-Cellulite Cremes
  • und zielgerichtete Anti-Cellulite Übungen

Diese Methoden sind deswegen so effektiv bei Cellulite, weil eine oder mehrere Ursachen von Cellulite angehen.

Cellulite Dellen entstehen immer dort, wo die Bindegewebsstränge, welche die Hautoberschicht und Unterschicht verbinden, “nach innen” ziehen, während das umliegende Fett gegen die Haut nach außen drückt. (Hier erfährst du nähere Infos zu den Cellulite Ursachen: Wie entsteht Cellulite?)

Das bedeutet, dass man Cellulite nur dann reduzieren kann, wenn man entweder die Bindegewebsstränge durchtrennt (Cellfina), das Fettgewebe reduziert (Ultraschall), die Haut strafft (Cremes), oder aber atrophierte Muskelschichten stimuliert und vergrößert (Anti-Cellulite Übungen von Joey Atlas).

Gehen wir diese Methoden kurz durch.

Wie Ultraschall gegen Cellulite hilft

Bei der Ultraschall gegen Cellulite Methode werden die Fettzellen mit hochfrequentem Schall soweit in Schwingungen gebracht, dass die Fettzellen platzen und dann vom Lymphatischen System abtransportiert werden.

Dieses Verfahren hilft also, indem es einerseits das Fettgewebe verringert, und andererseits auch die Kollagenbildung anregt, welche die Haut festigt.

Das Ultraschall-Gerät, das du unter dem Link oben findest ist schon seit Jahren ein Bestseller ;-).

Wie die Cellfina Behandlung gegen Cellulite hilft

Illustration: verkürzte Bindegewebsstränge

Cellfina ist eine relativ neue Behandlungsmethode, welche buchstäblich die Dellen der Cellulite dauerhaft entfernen kann.

Bei einer Cellfina Behandlung werden die Faszien (Bindegewebsstränge) durchtrennt, die die Haut nach “innen” ziehen und Dellen verursachen.

Eine sehr simple und effektive Idee. Der Hauptvorteil der Cellfina Methode gegen Cellulite ist, dass sie praktisch sofort wirkt.

Wenn Du also nichts gegen einen kleinen chirurgischen Eingriff hast, dann kann dir Cellfina am schnellsten gegen Cellulite helfen.

Außerdem ist Cellfina eine gute Hilfe bei starker Cellulite – egal wie tief die Dellen und wie stark die Cellulite ist, Cellfina beseitigt alles. Infos zu weiteren Behandlungen findest du hier: Behandlungen gegen Cellulite.

Wie Cremes gegen Cellulite helfen können

Eine der Ursachen von Cellulite kann auch schwaches Bindegewebe und durch ungesunden Lebensstil vernachlässigte dünne Haut sein.

Hier kommen die Anti-Cellulite Cremes ins Spiel. Cremes helfen gegen Cellulite, indem sie die Haut straffen und manchmal auch den Umfang von Po und Oberschenkeln verringern. Diese Wirkung ist auch durch Studien belegt.

Inhaltsstoffe, die in Cellulite Cremes verwendet werden sind Koffein, Panthenol, Carnitin und verschiedene Pflanzenexktrakte.

TIPP: die Wirkung der Anti-Cellulite Cremes kann durch die gleichzeitige Anwendung mit einem Anti-Cellulite Ultraschallgerät verstärkt werden.

Meine Erfahrung: welche Übungen helfen gegen Cellulite?

Cellulite Dellen lassen sich auch ohne chirurgische Eingriffe oder Ultraschall bekämpfen, indem man bestimmte Muskelschichten unter der Haut stimuliert und stärkt.

Sehr positive Erfahrungen habe ich und viele andere Frauen mit den Anti-Cellulite Übungen von Joey Atlas gemacht.

Joey Atlas, ein Experte auf dem Gebiet Körperformung bei Frauen, hat nämlich eine höchst effektive Methode entwickelt, die diese atrophierten Muskelschichten festigen kann.

Die Cellulite Dellen entstehen gern dort, wo die Muskelschichten unter der Haut dünn und atrophiert sind. Stimulierung dieser Muskelschichten durch gezielte Körperbewegungen kann hilft, die Dellen zu glätten. Meinen Erfahrungsbericht zur SYMULAST Methode findest du hier: Erfahrungsbericht zur Joey Atlas Methode.

Cellulite Problemzonen

Die häufigsten Problemzonen der Cellulite sind Po, Beine, Bauch und Oberarme. Und weil sich die Ursachen bei den jeweiligen Problemzonen unterscheiden, werden auch jeweils unterschiedliche Methoden helfen.

Was hilft gegen Cellulite an den Oberschenkeln und Po? 

Cellulite an Po und Beinen sind meist durch verkürzte Bindegewebsstränge, Übergewicht und schwaches Bindegewebe verursacht. Darum werden alle oberen genannten Methoden helfen:

  • Ultraschall zur Verringerung des Fettgewebes und Anregung der Kollagenbildung
  • Cellfina zur Durchtrennung der verkürzten Bindegewebsstränge
  • Die Joey Atlas Symulast Methode zur Stimulation und Stärkung der atrophierten Muskelschichten
  • Cremes zur Hautstraffung

Die Ultraschall Methode ist die angenehmste von allen: die Anwendung macht Spass und entspannt. Wenn Du Dich für ein Ultraschallgerät für Zuhause entscheidest, dann musst Du keine Wellness-Studios oder Fitness-Clubs besuchen und kannst was gutes für Dich und Deine Haut tun.

Wenn es sehr schnell gehen muss, dann kannst Du entweder Anti-Cellulite Cremes mit Sofort-Wirkung benutzen (hält bis zu 12 Std. an), oder aber die Cellfina Behandlung durchführen lassen.

Die gesündeste Lösung ist aber natürlich die Joey Atlas Methode. Die Anti-Cellulite Übungen stärken die Muskelunterschichten und glätten die Haut über den Zeitraum von 3-6 Wochen und verbessern deine Gesundheit allgemein.

Eine kurzzeitige Reduzierung der Cellulite an Po und Oberschenkeln kann man außerdem durch eine Lymphdrainage erreichen.

Was hilft gegen Cellulite am Bauch und an Oberarmen

Bei Cellulite am Bauch und an den Oberarmen hilft entweder chirurgische Hautstraffung oder aber straffende Cremes.

Cellulite am Bauch und an den Armen hat nämlich meist eine ganz andere Ursache als Cellulite an Po und Oberschenkeln.

Hier sind nicht die verkürzten Faszien für die Dellen verantwortlich, sondern schwaches Bindegewebe. Darum wären hier die Behandlungen wie Cellfina oder Cellulaze nicht geeignet.

Hautstraffung durch eine kosmetische Operation oder straffende Cremes können bei Cellulite am Bauch und Oberarmen aber recht gut helfen.

Was hilft gegen Cellulite an den Waden Knien

Die Cellulite an den Waden und Knien ist äußerst selten, kommt aber vor.

Die Ursache für Cellulite an Waden und Knien kann Übergewichtigkeit sein – in diesen Fällen hilft Gewichtsreduktion.

Andere Ursache für die Dellen in den Bereichen Knie oder Waden können aber wiederum die verkürzten Faszien sein. In diesen Fällen kann eine Cellfina Behandlung in Erwägung gezogen werden.

In manchen Fällen handelt es sich nicht um Cellulite, sondern um ein Lipödem – es macht also Sinn, den Hautarzt zu besuchen und sich überprüfen zu lassen.

Was kann man noch gegen Cellulite machen?

Alle bisher genannten Methoden helfen relativ sicher bei Cellulite: Ultraschall, Cellfina, Cremes und SYMULAST Übungen.

Es gibt aber eine Reihe indirekter Faktoren, die Cellulite begünstigen und die man auch angehen sollte – ganzheitlicher Ansatz und Kombination der Methoden ist die Beste Lösung.

Was man also noch gegen Cellulite machen kann sind Hausmittel, bestimmte Sportarten, Abnehmen und richtige Ernährung.

Welche Hausmittel helfen gegen Cellulite?

Die zwei Hausmittel, die für dich hilfreich sein werden sind folgende:

Die Kaffepeeling-Methode und die Trockenbürstenmassage helfen einerseits den Durchblutungsstörungen entgegenzuwirken, die die Cellulite begünstigen, andererseits aber dem Lymphfluss anzuregen.

Wasser gegen Cellulite?

Du hast bestimmt schon mal die Empfehlung gehört, man solle einfach viel Wasser trinken, um Cellulite vorzubeugen. Doch viel Wasser trinken ist ein doppelseitiges Schwert. Einerseits hilft man so dem Körper, die Schadstoffe abzutransportieren, wenn man viel Wasser trinkt. Andererseits ist es auch kein Geheimnis, dass erhöhte Wassereinlagerungen Cellulite kurzfristig verschlimmern können.

Sollte man darauf verzichten, viel zu trinken, um nicht zu viel Wasser im Körper zu haben? Nicht unbedingt. Man sollte schon genug trinken. Worauf man aber achten sollte ist, nicht zu viel Salz und salzhaltige Produkte zu sich zu nehmen (Kartoffelchips & Co.), denn genau diese sorgen dafür, dass man viel Wasser zieht. Fazit: genug Wasser trinken, den Salzkonsum aber reduzieren! Ausführlichere Infos hier: Wasser trinken gegen Cellulite

Welcher Sport hilft gegen Cellulite?

Wenn man nicht gerade schlank ist und die Dellen durch den Fettüberschuss übermäßig ausgeprägt erscheinen, dann wird jede Sportart helfen, die dieses überschüssige Fett verbrennen kann.

Die Sportarten, die bei Cellulite helfen können sind dann beispielsweise folgende:

  • Laufen, Joggen, Walken
  • Rudern
  • CrossFit
  • HIIT

Sport wird dir auch dadurch gegen Cellulite helfen, dass er die Durchblutung deines Körpers verbessert und das Bindegewebe mit Nährstoffen versorgt. Außerdem wird der bessere Lymphfluss dir dabei helfen, das Gewebe zu entschlacken, was die Gesundheit und Straffheit der Haut unterstützt. Hier findest du ein Paar spezifische Übungen gegen Cellulite.

Hilft Abnehmen gegen Cellulite?

Abnehmen kann dann helfen, wenn deine Cellulite durch das Übergewicht verstärkt wird. Wenn Du abnimmst, wird das Fettgewebe reduziert, dass die Dellen so ausgeprägt erscheinen lässt.

Abnehmen lohnt sich also doppelt: nicht nur dass schön und schlank wirst, auch deine Haut wird dadurch glatt und Cellulite-frei.

In diesem Artikel gehe ich ausführlich auf diese Frage ein: Geht beim Abnehmen Cellulite weg?

Hilft Laufen gegen Cellulite?

Wie ich bereits in diesem Artikel beschrieben habe, kann Joggen, Laufen und Walken sehr nützlich für Cellulite sein: Joggen – gut oder schlecht für Cellulite?

Manche Frauen denken, dass Laufen die Cellulite sogar verstärkten kann.

Dem ist aber nicht so. Die Ursache für die Dellen sind kurze Faszien, die die Haut nach unten ziehen, während das Fett die Haut nach außen drückt. Dieser Effekt wird durch Joggen nicht verstärkt. Ganz im Gegenteil: Laufen kann helfen, das Gewicht zu reduzieren, sodass die Cellulite Dellen sich glätten können.

Natürlich ist es viel besser, wenn draußen auf der frischen Luft joggst als in einem Fitnessstudio einem Laufband. Doch Laufen auf einem Laufband ist 100 Mal besser als gar nicht zu laufen.

Tipp: wenn du von zuhause aus arbeitest, dann kannst du dir ein Treadmill Desk kaufen. Es ist ein Geh-Laufband mit maximal 3-5 km/h zum Arbeiten am Tisch. So kannst du dein Gewicht reduzieren beim Arbeiten 😉

Hilft Shapewear?

Kann eine Anti Cellulite Leggings die Dellen verringern? Die Antwort darauf bleibt noch aus, jedoch wird diese Art Shapewear immer beliebter. Nicht nur, dass man darin gut straff aussieht, die Cellulite soll auch noch verschwinden. Offensichtlich ist es kein Wundermittel gegen Orangenhaut, aber die Hosen haben durchaus ihre Vorteile. Erfahre hier welche: Anti-Cellulite Leggings.

Hilft Ernährung bei Cellulite?

Ernährung kann Cellulite nicht direkt verbessern. Sprich, es gibt nichts, was man essen könnte und dadurch Cellulite verringern. Und doch kann die richtige Ernährung Cellulite indirekt beeinflussen – indem es dem Körper alle Bausteine für festeres Bindegewebe gibt. Hier ein Paar wichtige Lebensmittel:

  • Eier. Eier haben alles um Kollagen herzustellen. Kollagen wird benötigt, um die Haut gesund und straff zu halten. Damit der Körper genug Kollagen herstellen kann, ist es wichtig genug Proteine und Vitamin C zu sich zu nehmen – es ist an der Kollagen Produktion beteiligt.
  • Fish und Fischöl (Omega 3 Fett) ist sehr wichtig für eine gesunde Haut. Die Zellmembranen bestehen zu einem großen Teil aus diesen Fetten und brauchen diese, um gesund und geschmeidig zu bleiben. Die Omega 3 Fischöl-Kapseln von Athletic Greens sind eine sehr gute Wahl, wenn du nicht mehrmals in der Woche Fisch essen kannst.
  • Paprika, Tomaten und Obst, weil sie reich an Vitamin C sind. Vitamin C hilft nicht nur bei der Kollagen-Bildung, sondern wehrt auch die freien Radikale ab, die die Zellwände zerstören können.
  • Auf Zucker und Süßes sollte man soweit es geht verzichten, denn Zucker ist stark entzündend für den Körper, was wiederum zu schwachem Bindegewebe führt.
Nadine

Ich bin Nadine und hab diese Webseite für euch erstellt, weitere Infos über mich und meine Cellulite loswerden Geschichte kannst du hier lesen.

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply:

Wir nutzen Cookies, um dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren die Cookies aber erst, wenn du auf "Akzeptieren" klickst. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Du kannst die Cookies immer wieder aktivieren und deaktivieren, das kannst du hier tun.

Schließen